Stiftung

Home Aktuelles Gottesdienstzeiten Seelsorgeeinheit Firmung Taufe Jugend-Ministranten Frauenkreis Kirchengemeinderat Musik Familienkreise Senioren Kindergarten Spielgruppe Stiftung Links Impressum Datenschutz 

 

Familientradition fortgeführt

Von Magnus Balluff gegründete Stiftung hilft, Brücken zwischen Reich und Arm zu überwinden. Die Caritas-Stiftung Eine Welt Heilig Kreuz Kernen im Remstal fördert karitative Projekte in der ganzen Welt. Bis Ende 2016 wurden aus Erträgen der Stiftung bereits 13.970,78 Euro für soziale Projekte weltweit bereitgestellt.

Magnus Balluff, der aus Neuhausen stammt und Bruder des früheren Kernener Pfarrers Otto Balluff ist, hatte die Stiftung im April 2006 gegründet und mit einem Startkapital von 100.000 Euro ausgestattet. Die Stiftung soll vor allem die kirchliche Entwicklungszusammenarbeit und sozial-karitative Solidarität zwischen der Katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz Kernen und kirchlichen Organisationen in der Dritten Welt, vorzugsweise in Simbabwe fördern. Dies geschieht insbesondere durch Sozialprojekte für benachteiligte Bevölkerungsgruppen, die von der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz Kernen und der Kernen-Masvingo-Gesellschaft unterstützt werden. Hilfe für karitative Projekte, Aids-Waisen, alte Menschen und Schulkinder

Doch auch in anderen Ländern hilft die Stiftung, indem sie die akute Not- und Katastrophenhilfe fördert. Außerdem unterstützt sie sozial-karitative Projekte, die im Zuge der Städtepartnerschaft Kernen-Masvingo von der Kernen-Masvingo-Gesellschaft e.V. und der katholischen Kirchengemeinde Kernen jeweils in Masvingo und Umgebung realisiert wurden; dabei handelt es sich zurzeit um Einrichtungen für Aids-Waisen, alte Menschen und Schulkinder.

Magnus Balluff, der die katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz in Kernen im Remstal als „eine lebendige, weltoffene und den benachteiligten Menschen in der Dritten Welt solidarisch zugewandte Gemeinde“ bezeichnet, will mit der von ihm gegründeten Stiftung auch die eigene Familientradition von Missions- und Entwicklungsdiensten im Sinne des Eine-Welt-Gedankens fortführen. Mit schwäbischem Understatement fügt der Stifter hinzu, seine Stiftung wolle „mit ihren ganz bescheidenen Mitteln die himmelschreiende Kluft zwischen dem reichen Norden und dem armen Süden der Erde überbrücken helfen, dort wo es ihr möglich ist“.

Info: Die CaritasStiftung Lebenswerk Zukunft als Rechtsträgerin wurde als Treuhänderin für die Caritas-Stiftung Eine Welt eingesetzt.

https://www.lebenswerk-zukunft.de/

caritas